Preisverleihung als Auszeichnung und Ansporn zur Weiterentwicklung 

Der Ortsgruppe Konzen

wird im Rahmen der Bewerbung um den "Wolf-von-Reis-Kulrurpreis" des Eifelvereins

im Jahre 2016

eine besondere Anerkennung ausgesprochen.

Die Auszeichnung ist verbunden mit einem Geldpreis in Höhe von 1500,--€

Düren, den 21. Mai 2016

Mathilde Weinandy
-Hauptvorsitzende- 

Die Entwicklungs- und Entstehungsgeschichte:

2014 jährte sich zum 1.200. Mal der Todestag Karls des Großen. Aus diesem Anlass kürten Stadt und Bistum Aachen dieses Jahr zum „Karlsjahr“ mit hochkarätigen Sonderausstellungen und Veranstaltungen. Die Verbindung des Dorfes Konzen – damals „compendium“ – zu Kaiser Karl ist begründet in einem dort in früherer Zeit gelegenen karolingischen Königshof, im Jahr 888 urkundlich erwähnt, der einen Teil seiner Erträge an das Aachener Marienstift abführen musste.

"1965 bis 2015, 50 Jahre Eifelverein Ortsgruppe Konzen"

Seit 1965 auf Wanderschaft, seit 50 Jahren unterwegs und das war‘s noch lange nicht...mit und bei der Ortsgruppe Konzen des Eifelvereins

Matinee anlässlich des Jubiläums - Rückblick auf 50 Jahre Vereinsgeschehen - Auszeichnung verdienter Mitglieder

40 Jahre Kinder- und Jugendarbeit im Eifelverein Konzen, 2015

Gefeiert wird der runde Geburtstag vom 05. - 12.10.2015 u.a. mit unseren russischen Freunden aus Dzerzhinks...

Das Festival mit Schwarzlichttheater und Pantomime beginnt am 10.10.2015 um 20 Uhr im Saal von Achim und Elke. Auf diesen wichtigen Termin für den Eifelverein verwies Vorsitzender Karl-Heinz Huppertz auf der Jahreshauptversammlung des Vereins am Montagabend. Neu im Verein ist die Bastelgruppe, dazu sind interessierte Kinder immer am vierten Freitag im Monat eingeladen. Geleitet wird die Bastelgruppe von Annika Karst, die als stellvertretende Jugendwartin dem Vorstand des Eifelvereins angehört

Urkunde Konr Schub Nat Preis

"Familien Wald Hohes Venn" Konrad-Schubach Naturschutzpreis 2010

Das Projekt "Familienwald Hohes Venn" des Eifelvereins OG Konzen, das dieser in Kooperation mit dem Familienzentrum Konzen und dem belgischen Forstamt Elsenborn betreibt, wird mit dem Konrad-Schubach Naturschutzpreis des Hauptvereins in Düren ausgezeichnet; der Preis ist dotiert mit einem Betrag von 2.500,00 EUR.

Eröffnung "Familienwald Hohes Venn" am Samstag, 9. Mai 2009

Liebe Mitglieder,

der (neue) "Familienwald hohes Venn" ist ein guter Grund, gerade am Europatag ein Fest zu feiern - ein Fest der deutsch-belgischen Kooperation, ein Fest der Begegnung für Jung und Alt, ein Fest für die Natur. Eben zu diesem Fest am Samstag, 9. Mai 2009, möchten wir ganz herzlich einladen. Wir - das sind der Eifelverein Konzen, das Familienzentrum Konzen (kindergarten) und Oberförster Alfred Jost vom Revier Staatswald Oberweser im Forstamt Elsenborn, zuvor Forstamt Eupen II.
Ganz kurz zur Geschichte des "Famlilienwaldes Hohes Venn":

EV-Jugend-Preis 2008

In der Kinder- und Jugendarbeit leistet der Eifelverein Konzen vorbildliche Arbeit. Dafür wurde die Ortsgruppe mit dem 2. Preis des "Jugend- und Familienpreises 2008" des Hauptvereins ausgezeichnet. Verbunden damit ist ein Preisgeld von 400 EURO.
Der Preis wurde auf der Frühjahrstagung am 10. Mai 2008 in Reifferscheid/Hellenthal überreicht.

Die Kinder- und Jugendarbeit (Familienarbeit) hat im Eifelverein einen hohen Stellenwert, was entsprechend auch in der Satzung verankert ist. Der Hauptverein verleiht jährlich den "Jugend- und Familienpreis", um so "beispielgebenden, neuen und nachhaltige Aktivitäten der Kinder- Jugend- und Familienarbeit des Eifelvereins" auszuzeichnen. Mit seinen zahlreichen Aktivitäten und Projekten leistet der Eifelverein Konzen nach Ansicht der Jury eine "vorbildliche Arbeit" mit innovativen und nachhaltigen Aktivitäten.