Eröffnung "Familienwald Hohes Venn" am Samstag, 9. Mai 2009

Liebe Mitglieder,

der (neue) "Familienwald hohes Venn" ist ein guter Grund, gerade am Europatag ein Fest zu feiern - ein Fest der deutsch-belgischen Kooperation, ein Fest der Begegnung für Jung und Alt, ein Fest für die Natur. Eben zu diesem Fest am Samstag, 9. Mai 2009, möchten wir ganz herzlich einladen. Wir - das sind der Eifelverein Konzen, das Familienzentrum Konzen (kindergarten) und Oberförster Alfred Jost vom Revier Staatswald Oberweser im Forstamt Elsenborn, zuvor Forstamt Eupen II.
Ganz kurz zur Geschichte des "Famlilienwaldes Hohes Venn":


Orkan Wibke "fällte" in der Nacht vom 28. Februar auf den 1. März 1990 auch im Waldstück kurz vor dem "Eingang" zum Steinleyvenn, gurt 800 Meter weit von den belgischen Forsthäusern in Konzen entfernt, einen großen Fichtenbestand. Dann hatte der Oberförster Alfred Jost eine Idee: Auf der Brachfläche könnte doch ein "Waldgarten" entstehen. Aus dieser Idee wurde dann ein "Lehrwald" für den Kindergarten Konzen. Michael Letocart, Direktor der Forstdirektion Malmedy, befürwortete und unterstützte das Projekt, so dass der "Kindergarten-Wald" dann Mitte Dezember 1996 (im Schneegestöber) eingeweiht werden konnte.
Inzwischen gibt es eine neue Kooperation und eine neue Konzeption, zumal die Kinder von damals längst aus dem "Kindergarten-Alter" herausgewachsen sind. Das neue Konzept basiert auf einer vereinbarten Kooperation des Familienzentrums Konzen und dem Eifelverein Konzen in enger Absprache mit Oberförster Alfred Jost. Zudem: Die Städte Monschau und Eupen haben Anfang Juni 2004 eine Vereinbarung über die "nachbarschaftliche Zusammenarbeit" unterzeichnet. Ein verbindendes Elekent dieser Zusammenarbeit ist das Hohe Venn, das eben zwischen Monschau und Eupen liegt. Ein Projekt dieser Städte-Vereinbarung ist ein Wanderweg zwischen Monschau und Eupen und umgekehrt.
Mit dem "Familienwald Hohes Venn" verfolgen wir gleich mehrere Ziele: Kindern, Familinen und anderen Menschen die Natur (und damit auch die Besonderheit des Hohen Venns) nahe zu bringen und erlebbar zu machen, durch ein konkretes Projekt die Zusammenarbeit zwischen Familienzentrum (Kindergarten) und Eifelverein zu fördern, ebenso die Zusammenarbeit mit der (belgischen) Försterei im Staatswald Oberweser und dem Eifelverein, der Städtevereinbarung zwischen Monschau und Eupen ein neues Element zu geben und damit ein Stück Europa zu verwirklichen sowie eine kleine Begegnungsstätte für große und kleine Naturfreunde zu schaffen.
So ist, wie wir meinen, der "Familienwald Hohes Venn" ein guter Grund, ein schönes Fest zu feiern. Und wir möchten Sie herzlich einladen, bei diesem Fest unser Gast zu sein. Wir würden uns freuen, Sie am Samstag, 9. Mai, im (neuen) Familienwald begrüßen zu können. Das Fest beginnt um 14.40 Uhr mit der offiziellen Eröffnung, ab 14 Uhr gibt es neben Speis und Trank Aktionen wir die "Entdeckungsreise" durch den "Familienwald, die Wald-Olympiade, Themen-Wanderungen zum Biotop an der Straße zum Brachkopf, eine kleine Tierschau(mit Tieren aus dem Hohen Venn) und anderes mehr.
Auf Ihr Kommen und ein gemeinsames Erleben freuen sich

Staatswald Oberweser Alfred Jost Oberförster Familienzentrum Konzen Silke Bongard Leiterin
Eifelverein Konzen Brigitte Palm 2. Vorsitzende